Veranstaltung

Webinar: Supplying the South African Automotive Sector

23.11

bis

23.11

Webinar: Supplying the South African Automotive Sector

Find opportunities and meet partners

Datum
23.11.2022 - 23.11.2022

Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Beginn
10:00

Ende
12:00

Teilnehmer
kostenlose Veranstaltung(en)

Veranstaltungsort
virtuell

Registrierung
Stattfinden der Veranstaltung noch nicht fix

Wann? 23.11.2022
Wo? Virtuell - von Ihrem Computer
Wie? Sprache Englisch

Südafrika ist eines der am weitesten entwickelten afrikanischen Länder im Automotive Sektor mit mehreren Automobilwerken, die vor Ort Fahrzeuge produzieren. Bei unserem Webinar werden aktuelle Investitionen in der Branche, die Auswirkungen des Abkommens über die Afrikanische Kontinentale Freihandelszone (AfCFTA) sowie Chancen für österreichische Unternehmen beleuchtet.

Im Jahr 2020 lag Südafrika bei der Produktion von leichten Nutzfahrzeugen weltweit auf Platz 15 und in Bezug auf deren Anteil an der weltweiten Kraftfahrzeugproduktion auf Platz 22.

2019 wurde eine Rekordzahl an Fahrzeugen produziert (631 921), jedoch sind die Zahlen aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie seitdem zurückgegangen. Die Branche erholt sich und wir gehen davon aus, dass die Zahlen wieder steigen werden.

Die Automobilindustrie in Südafrika macht 27,60% der Produktionsleistung des Landes aus und ist mit 15,50% der Gesamtexporte der fünftgrößte Exportsektor.

Die Branche besteht aus:

  • 7 große OEMs
  • 22 Unternehmen, die an der Herstellung von Pkw und Nutzfahrzeugen beteiligt sind
  • Mehrere Hersteller von schweren Nutzfahrzeugen und Bussen
  • Ungefähr 500 Automobilzulieferer
  • 21 Unternehmen, die sich mit der Einfuhr und dem Vertrieb neuer Kraftfahrzeuge befassen

Mit Unterstützung der lokalen Regierung durch das im Juli diesen Jahres in Kraft getretene Förderprogramm „Automotive Production and Development Program 2“ (APDP 2) wird ein großer Fokus auf die Wertschöpfung in diesem für das Land so wichtigen Sektor gelegt.

Der South African Automotive Masterplan (SAAM) verfolgt das Ziel die südafrikanische Fahrzeugproduktion bis 2035 auf 1% der weltweiten Produktion zu steigern. Nehmen Sie an einer interessanten Diskussion mit wichtigen Akteuren der Branche teil und entdecken Sie, was Südafrika Ihnen zu bieten hat.

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international - einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

Anmeldung, Kosten & Programm:

  • Informationen folgen in Kürze.

 Haben Sie noch Fragen?

AußenwirtschaftsCenter Johannesburg
Ansprechperson: Cindy Huber
T +27 11 442 7100
E johannesburg@wko.at

> Mehr Anzeigen
> Weniger Anzeigen