Veranstaltung

Green Tech / Renewable Energy South Africa im Rahmen des Africa Energy Indaba

06.03

bis

10.03

Green Tech / Renewable Energy South Africa im Rahmen des Africa Energy Indaba

Treffen Sie die wichtigsten Stakeholder der südafrikanischen Green Revolution

Datum
06.03.2023 - 10.03.2023

Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Beginn
08:00

Ende
15:00

Preis exkl. 20% USt Mitglieder
750,00 €
Preis exkl. 20% USt Nichtmitglieder
1.500,00 €

Veranstaltungsort
Johannesburg | Kapstadt

Registrierung
Verfügbar

Anmeldung bis
10.02.2023

Dokumente

Mit fast 3.000 Sonnenstunden im Jahr, 2.800 Kilometern Küste und viel Wind bietet Südafrika alles, was das GreenTech-Herz begehrt. Nichtsdestotrotz wird der Strom im Land am Kap der Guten Hoffnung noch immer zum größten Teil über Kohlekraftwerke erzeugt, die einerseits die Umwelt massiv belasten und andererseits anfällig für Ausfälle sind. So leidet Südafrika allein im Winter 2022 unter mehr als 100 Tagen „Loadshedding“, dem systematischen zonenweisen Abschalten des Stroms, um ein landesweites Black-Out zu verhindern.

Die österreichische GreenTech-Industrie mit ihrer Innovationskraft, marktführenden Expertise und langbewährtem internationalen Erfolg könnte helfen, ein nachhaltiges Südafrika, das über eine stabile Stromversorgung verfügt, zu schaffen. Die Mittel dafür sind gegeben, haben sich doch bei der COP26 in Glasgow neben der EU mehrere Staaten, darunter Deutschland, USA und Frankreich, dazu bereit erklärt, in den kommenden Jahren USD 8,5 Mrd. bereitzustellen, um das Land bei der Bewältigung des Kohleausstiegs und der Schaffung einer sozial gerechten Energiewende zu unterstützen.

Begleiten Sie uns auf dieser Wirtschaftsmission, welche rund um das Africa Energy Indaba in Kapstadt stattfindet, erkunden Sie das Potenzial Ihrer GreenTech-Lösungen in Südafrika, vernetzen Sie sich mit den wichtigsten Stakeholder der Branche und werden Sie Teil der südafrikanischen Green Revolution!

 

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international - einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft und der Wirtschaftskammer Österreich.

Bitte beachten Sie im Zusammenhang mit Förderungen die De-minimis-Bestimmungen.

 

Haben Sie Fragen?

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören:

AußenwirtschaftsCenter Johannesburg
Mag. Martin Meischl
T +27 11 442 7100
E johannesburg@wko.at

 

> Mehr Anzeigen
> Weniger Anzeigen