Veranstaltung

Warum (nicht) in Serbien investieren?

15.03

bis

15.03

Warum (nicht) in Serbien investieren?

Hürden und Vorteile für österreichische Unternehmen

Datum
15.03.2023 - 15.03.2023

Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Beginn
10:00

Ende
11:00

Teilnehmer
kostenlose Veranstaltung(en)

Veranstaltungsort
Online

Registrierung
Verfügbar

Anmeldung bis
13.03.2023

Serbien gilt bei internationalen Unternehmen bereits seit Jahren als Geheimtipp zur Erweiterung der Marktaktivitäten. Das globale Interesse blieb auch während der Covid-Epidemie ungebrochen. Laut Angaben der serbischen Entwicklungsagentur – RAS wurden im Jahr 2020 22 Investitionsverträge im Gesamtwert von 1,6 Mrd. Euro unterzeichnet, womit rund 6.000 Arbeitsplätze besetzt werden konnten. Internationale Unternehmen, darunter auch österreichische, aus den Bereichen Automotive, Lebensmittel, Textil , Elektronik, Maschinenbau und weiteren Sektoren,  stellten der Nationalbank Serbiens zufolge im Jahr 2021 einen neuen Rekord des Investitionsvolumens in Serbien auf.

Serbien hat in den letzten Jahren mit der Umsetzung einer Reihe von Großprojekten begonnen ( Straßennetz, Intermodales Terminal, Schnelleisenbahn, Metro usw.), was gleichzeitig zu einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen für produzierende Unternehmen führt. Dazu kommen günstige und gut ausgebildete Arbeitskräfte, niedrige Betriebskosten sowie Förderungen und eine politisch stabile Lage. Unser Ziel ist es daher, auf die Möglichkeiten, aber auch Hürden hinzuweisen.

Was sind die Vorzüge Serbiens gegenüber den Nachbarländern, was die Nachteile? Um diese Fragen zu beantworten, organisiert das AußenwirtschaftsCenter Belgrad am 15. März 2023 ein Webinar mit der serbischen Entwicklungsagentur RAS. Des Weiteren wird Herr Christian Braunig von der österreichischen Steuerberatungskanzlei Confida in Belgrad die steuerlichen Aspekte einer Markterweiterung nach Serbien ausleuchten.

  • Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Anmeldung: Bei Interesse melden Sie sich bitte mithilfe des nachstehenden rot unterlegten Links an.
  • Anmeldefrist: 13.03.2023
  • Webinarplattform: Das Webinar wird über die Plattform GoToWebinar abgehalten
  • Veranstaltungssprache ist Deutsch.

Haben Sie noch Fragen ?
AußenwirtschaftsCenter Belgrad
Ansprechpartner: Mag. Jürgen Schreder, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Belgrad
T 00381 11 30 15850
E belgrad@wko.at

> Mehr Anzeigen
> Weniger Anzeigen